Ganzheitliche Behandlung des Kiefergelenks


Unser Körper ist keine Einbahnstrasse. Daher können sich auch Probleme der Wirbelsäule, des Nackens oder anderer Körperregionen negativ auf das Kiefergelenk auswirken. Diese können mit der Craniosacral Therapie gut behandelt werden.


In unmittelbarer Nähe des Kiefergelenkes befinden sich enorm wichtige Strukturen wie die Blut- und Lymphgefässe des Kopfes, Nerven, Muskeln und Faszien sowie die Sinnesorgane. Daher ist eine einwandfreie Funktion der Kieferregion wesentlich, um das Zusammenspiel verschiedener Körpersysteme zu gewährleisten und zu unterstützen.


Ein wichtiger Faktor in der Entstehung von Kiefergelenksbeschwerden ist Stress. Gerade in der heutigen Zeit sind viele Menschen einer dauerhaften Stressbelastung ausgesetzt – so können zum Beispiel Zähneknirschen oder Zusammenbeissen, vor allem in der Nacht, eine Folge sein. Von den Betroffenen wird dann manchmal ein Spannungsgefühl am Morgen oder eine verminderte Mundöffnung wahrgenommen. Manchmal bleibt das nächtliche Knirschen aber auch so lange unbemerkt, bis der Zahnarzt aufgrund von Abriebspuren an den Zähnen, Abdrücken an der Zunge oder den damit verbundenen Beschwerden die Diagnose stellt.

In der Craniosacral Theapie wird nicht nur das Kiefergelenk selbst behandelt, sondern auch alle Gewebe und Körperregionen, die mit den Beschwerden in Zusammenhang stehen können. Beim Kiefergelenk arbeitet eine große Zahl an Strukturen wie Muskeln und Bänder zusammen, damit wir tagtäglich viele Male schlucken, kauen und sprechen können. Treten in diesem Bereich Veränderungen auf, können sie für Schmerzen verantwortlich sein. Durch eine Behandlung lassen sich diese oft ausgleichen, sodass der Körper wieder die Möglichkeit hat, in einen schmerzlosen "Normalzustand" zu kommen.

Auch die Körperhaltung hat eine Auswirkung auf die reibungslose Funktion der Kiefer-, Gesichts- und Halsregion und wird somit in der Therapie berücksichtigt. Über die Wirbelsäule steht der Kopfbereich in einer engen Verbindung mit dem Becken, dadurch können sich diese Strukturen gegenseitig beeinflussen.

In der Craniosacral Therapie werden die einzelnen Strukturen des Körpers behandelt. Dadurch werden die Beweglichkeit und Elastizität der Gewebe verbessert, die Durchblutung gefördert und somit eine Ausgangslage für den Körper geschaffen, die ein reibungsloses Funktionieren der einzelnen Regionen und ihr komplexes Zusammenspiel wieder ermöglichen soll.





© Judith Wüthrich | KomplementärTherapeutin | Craniosacral Therapie