top of page

Baby- und Kinderbehandlung

Aktualisiert: 23. Apr. 2023


Die craniosacrale Kinderosteopathie ist eine komplementäre Behandlungsform, die von Eltern für ihre Kinder immer häufiger in Anspruch genommen wird. Aus Sicht der Osteopathie können bereits mit der Geburt Funktionsstörungen entstehen, die später zu Symptomen führen oder bestimmte Krankheiten begünstigen. Die Möglichkeiten, Babys und Kindern mit einer craniosacralen Behandlung zu helfen, sind sehr vielfältig.


Diese sanfte Behandlungsmethode ermöglicht dem Baby einen guten Start ins Leben und unterstütz die Familie auf dem gemeinsamen Weg.

Craniosacral Therapie bei Babys und Kleinkindern

Bei der Behandlung suche ich nach der Ursache der Funktionsstörung und gebe der betroffenen Struktur, soweit dies möglich ist, ihre ursprüngliche Bewegung zurück. Sind Bewegungen der Struktur wieder in Balance, kann diese erneut ihre Funktionen aufnehmen.

Mein Ziel ist es, das Kind in seiner Entwicklung optimal zu unterstützen und die Selbstheilungskräfte des kleinen Körpers zu mobilisieren. Die bei den Kindern eingesetzten Techniken sind besonders sanft.





Die craniosacral Therapie unterstützt:

  • Ankommen im Leben

  • Vertiefung des Kontakts von Mutter/Vater und Baby

  • Anpassungstörungen im neuen Alltag

  • Schlafrhytmusprobleme

  • Koliken, Verdauungstörungen

  • Schreien

  • Zahnen

  • Infektanfälligkeit

  • Immunsystem des Kindes

  • Körperentwicklung

  • Körperwahrnehmung

  • Wohlbefinden


Eine Behandlung kann dazu beitragen, dass Säuglinge ruhiger und zufriedener werden, dass sich Verhaltensprobleme und Schlafstörungen bei Kleinkindern bessern. Auch wiederkehrende Infektionskrankheiten, Lern- und Konzentrationsstörungen sowie Kopfschmerzen können sich durch die Behandlung verbessern.




Comments


bottom of page